Eltern sein während der Primarschulzeit

Eltern sollen auf keinen Fall die Hausaufgaben ihrer Kinder erledigen. Trotzdem haben sie einen wesentlichen Einfluss auf das Lern- und Arbeitsverhalten ihrer Kinder.

Mit dem Eintritt in die Schule beginnt eine Zeit, in der das Lernen zu einem grossen

Teil von aussen bestimmt wird. Neben spielerischen Aufgaben, Singen und fröhlichem Lernen müssen Termine eingehalten und Aufträge ausgeführt werden.

Zu Hause geht es weiter mit den Hausaufgaben. Nicht immer läuft alles wie am Schnürchen und Lernmotivation kann man nicht mit Tabletten einnehmen.

 

Spielend zum Schulerfolg

An diesem Kursabend vertiefen wir uns ins Thema „spielend lernen“. Im Spiel entwickelt das Kind wichtige Fähigkeiten, welche schulisches Lernen begünstigen. Ab ca. 6 Jahren wird das Regelspiel interessant. Es ermöglicht der ganzen Familie ein lustvolles Gehirnleistungstraining. Daneben sind emotionale Kompetenzen gefragt. Was hat „verlieren können“ mit Selbstbewusstsein, Belastbarkeit und Lernerfolg zu tun? Und wie können Eltern ihr Kind unterstützen, wenn sich „verlieren können“ nicht von selbst einstellt?

Leitung

 

Romana Furrer, Dipl. Lerntherapeutin ILT SVLT

(www.leichterlernen.net)

Ort

 

Biel-Benken, Mehrzweckgebäude

beim Primarschulhaus, Friedrich-Oser-Strasse 2

Datum

Mittwochabend, 15. Mai 2019

Zeit

19.00-21.00 Uhr

Kosten

 

CHF 25.00 pro Person / 45.00 pro Paar für Mitglieder

CHF 35.00 pro Person / 65.00 pro Paar für Nichtmitglieder

Auskunft

Sarah Redondo, Tel. 061 721 66 06, redondo@ebil.ch

Anmeldung

bis 14. Mai 2019